Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (w/m/d) beim Polizeipräsidium Reutlingen im Referat Personal gesucht

Beim Polizeipräsidium Reutlingen ist bei der Verwaltung, Referat Personal, am Standort Reutlingen, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle in Teilzeit mit einem Beschäftigungsumfang von 50 v.H. als

 

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (w/m/d)
(Entgeltgruppe 5 TV-L)

zu besetzen.

Die Einstellung erfolgt im Rahmen eines befristeten Arbeitsverhältnisses zunächst bis 31.12.2023 und richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Aufgabenfelder insbesondere:
• Betreuung von Datenbanken sowie Listenverwaltung
• Datenpflege im Dialogisierten Integrierten Personalverwaltungssystem (DIPSY) und des Aktenverwaltungssystems
• Erledigung allgemeiner Büro- und Verwaltungsaufgaben
• Telefonische und schriftliche Betreuung der Beschäftigten bei allgemeinen Anfragen
• Organisatorische Veränderungen sowie Änderungen im Aufgabenzuschnitt bleiben grundsätzlich vorbehalten.

Bewerbungsvoraussetzungen:
• Eine abgeschlossene dreijährige kaufmännische Ausbildung, eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten, Justizfachangestellten oder Rechtsanwaltsfachangestellten
• Gute allgemeine IT-Kenntnisse (MS-Office Produkte)
• Zuverlässiges, strukturiertes und selbständiges Arbeiten mit einem hohen Maß an Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein
• Sicheres Auftreten
• Schnelle Auffassungsgabe
• Teamfähigkeit

Unser Angebot:
• Tätigkeit in einem abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Aufgabengebiet
• Entgeltgruppe 5 TV-L
• Die Einstellung erfolgt befristet bis 31.12.2023 mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 19,75 Stunden nach TV-L
• Unterstützung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten
• Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem Job Ticket BW

Im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.
Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es steht Ihnen frei, im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine evtl. vorliegende Schwerbehinderung oder Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen i.S.v. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX hinzuweisen, wenn diese Eigenschaft im Bewerbungsverfahren Berücksichtigung finden soll.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter der Kennziffer 0381.1-27/2022 bis spätestens 25.09.2022.

Die Stellenausschreibung mit den Ansprechpartnern finden Sie hier auch als pdf-Datei ->

Beitrag verfällt am 26. September 2022 um 0:00 Uhr

zurück